Klienteninformation

 

Liebe Kundin, lieber Kunde,

ich möchte Dir mit dieser Information die allgemeinen Arbeitsvereinbarungen erläutern, denen ich verpflichtet bin. Sie sind vom BfG entwickelt worden und berücksichtigen die geltenden gesetzlichen Bestimmungen.

Sinn und Zweck meiner Arbeit ist, dass Du Deinen persönlichen Weg zu Gesundheit und Wohlbefinden entdecken und aktiv gestalten kannst. Auf Basis meiner Ausbildungen und meiner Erfahrungen begleite ich Dich dabei, Deine Fähigkeiten zu fördern und zu entfalten.

Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist Entspannung und Vitalität.

Grundsätze der Zusammenarbeit:

Für mich als Gesundheitspraktikerin gilt das Prinzip der Eigenverantwortung und freien Entscheidung. Du bestimmst, wie weit Du bei Erfahrungen und Übungen gehen willst. Das Prinzip der Eigenverantwortung bedeutet auch, dass Du bei psychischen oder körperlichen Erkrankungen oder Behinderungen aufgefordert bist, vorherige Rücksprache mit Deinem Arzt oder Heilpraktiker zu halten und gegebenenfalls die aktive Teilnahme entsprechend zu gestalten.

Die Qualifikation und Ausbildung eines Gesundheitsberaters umfasst das Berücksichtigen allgemeiner Vorsichtsmaßnahmen, nicht jedoch das Erkennen von speziellen Gefährdungen.

Es ist wichtig, zu wissen, dass auch bei sanften Übungen und Praktiken körperliche und psychische Belastungen auftauchen können. Trotz aller Umsicht von Dir und mir, können hierbei Reaktionen und Komplikationen entstehen, die eine ärztliche oder therapeutische Behandlung notwendig werden lassen.

Eine Diagnose von Krankheiten und/oder Leiden oder deren Behandlung nehme ich nicht vor, da ich weder Arzt noch Heilpraktiker bin. Wenn wir während unserer Arbeit über Krankheiten oder Leiden sprechen, so geschieht dies immer, um Wissen zu erweitern oder um den Zusammenhang zur gesundheitspraktischen Arbeit deutlich werden zu lassen.

Dies gilt für alle von mir angebotenen Leistungen.

Verbindlichkeiten bei einer Zusammenarbeit:

Im ersten Termin lernen wir uns kennen, besprechen Dein Thema und Deine Ziele und ich empfehle Dir das weitere Vorgehen, wie es meiner Meinung nach Sinn macht. Wenn wir uns zu einer Zusammenarbeit entschließen, legen wir gemeinsam den notwendigen Arbeitsumfang fest. Unsere Vereinbarung kann jederzeit durch Dich oder mich gekündigt werden.

Bei einer Beendigung der Zusammenarbeit durch mich entstehen Dir keinerlei Kosten. Bereits bezahlte Honorare erstatte ich umgehend.

Bei einer vorzeitigen Beendigung durch Dich entstehen für Dich Ausfallkosten in folgendem Umfang:

  • Während einer Arbeitseinheit: 25% des Honorars
  • Bei kurzfristiger Absage vor einer Einheit, wenn kein Ersatztermin zustande kommt: 25%
  • Bei Abbruch einer vereinbarten Serie: 25% der Gebühren für die Stunden, die in die folgenden 14 Tage fallen.

Bestandteil unserer Vereinbarungen ist auch, dass ich mich an die Weiterbildungsverpflichtungen der Gesundheitspraktiker/innen halte. Diese und die Berufsordnung stelle ich Dir gerne auf Wunsch zur Verfügung.

 

Über alle Anlässe und Inhalte unserer Zusammenarbeit gilt das Gebot der Schweigepflicht gegenüber Dritten.

 

Die Verbindlichkeiten für Seminare und Kurse findest Du in den AGB